Jetzt zum Newsletter anmelden!

Ihr möchtet Potsdam kennenlernen und immer aktuelle Veranstaltungsinfo bekommen. Dann abonniert unseren Newsletter und erhaltet immer Sonntag neueste Infos.

Viele Grüße euer HelloPotsdam-Team

Bitte geben Sie eine gültige eMail-Adresse ein.
Hotline: 0331 - 90088661 / MO-FR: 10.00 - 18.00 UHR
Waschhaus
Samstag, 11.01.2020 20:00 Uhr

MAGMARAMA - eine Spurensuche

Party & Konzerte | Kultur & Comedy  | Open Air
25,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Waschhaus

MAGMARAMA - eine Spurensuche

Party & Konzerte | Kultur & Comedy  | Open Air
Samstag, 11.01.2020 20:00 Uhr
-208
Tage verbleibend

Nice to know

Die Kunst im Waschhaus hat 1992 mit der Besetzung der ehemaligen Garnisons-Waschanstalt begonnen.

Kurz und Knapp

Eventart: Tanztheater, Performence mit Livemusik
Eintritt: Jop

Adresse

Waschhaus
Schiffbauergasse 4
14467 Potsdam
Öffnungszeiten:
Montag: Geschlossen
Dienstag: Geschlossen
Mittwoch: Geschlossen
Donnerstag: Geschlossen
Freitag: Geschlossen
Samstag: Geschlossen
Sonntag: Geschlossen

Beschreibung

Ein Tanzstück der Oxymoron Dance Company unter der Leitung von Anja Kozik und mit Szenografie und Kostüm der Künstlerin Cecile Wesolowski.
___________________________________
Die Oxymoron Dance Company sucht nach dem Ursprung: In dieser Produktion gehen sie vom Ursprung der Welt aus und suchen die Erinnerung an sein Entstehen im modernen Menschen.
Wasser und Lava – auf den ersten Blick völlig gegensätzliche Elemente. Wasser als der Lebensspender und Lava als sinnbildliches Inferno bilden die wichtigsten Elemente für die Entstehung der Erde. „Magmarama“, ein Tanzstück der Oxymoron Dance Company unter der Leitung von Anja Kozik und mit Szenografie und Kostüm der Künstlerin Cecile Wesolowski, nimmt die beiden Elemente als Ursprung ihrer Produktion und bearbeitet damit den Ursprung der Welt. Ein großes Thema, das Thema der Menschheit: Es entsteht eine assoziative Reise durch die Geschichte vom Ursprung, vom Nichts, über vulkanische Bewegungen und die Flut aus der das Leben entsteht bis zum finalen Bild, in dem sich Lava und Wasser vereinen. Freie Bezüge werden bearbeitet, zu Naturphilosophie, antiker Mythologie bis hin zum Existenzialismus von Jean-Paul Sartre. Die Reise endet beim modernen Menschen und der Frage, wie sich der Einklang von Mensch und Natur im zeitgenössischen Individualismus wiederentdecken lässt.

Die Vielschichtigkeit des Projektes lässt sich durch die Interdisziplinarität der Mitwirkenden erklären: Die Szenografie und das Kostüm der französischen Künstlerin Cecile Wesolowski bildeten den ersten Rahmen für das Stück. Unter der Leitung der Regisseurin und Choreographin Anja Kozik wurden anschließend in Zusammenarbeit mit den fünf Tänzerinnen und Tänzern inhaltliche Fragestellungen verfeinert und um die Musiker Modem&Acoid des bekannten Labels Live from Earth bereichert.

☛Regie: Anja Kozik
☛Video/Szenografie: Cecile Wesolowski
☛Sound: Modem&Acoid Live from Earth
☛Tanz: Raha Nejad, Ronja Häring, Prince Ofori, Luana Rossetti, Chiara Fersini
__________________
ABENDVORSTELLUNG
Abendkasse 25 € / 15 €
Vorverkauf 20 € / 12 € (zzgl.Geb.)
Beginn: 20.00 Uhr | Einlass: 19.00 Uhr

Bewertung schreiben
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Eventart: Tanztheater, Performence mit Livemusik
Eintritt: Jop

  • Events

  • Newsletter

  • Shopping

  • Unterstützen